Basil & Barbarea

von Hand mit Liebe zubereitet

aus tagesfrischer, eigener Ernte hier in der Region, ohne Konservierungs- und Hilfsstoffe, volldeklariert.

Großvater Basil ist ein feiner Mensch. Er hat Manieren. Und er versteht sein Handwerk von innen heraus. Gewissenhaft verfolgt er seine Arbeit. Legt den Finger an die Nase und prüft genau, wo und was er erntet und wie er es zubereitet, die erlesensten Zutaten in perfekter Balance. Es soll ja nicht nur satt machen, es soll schmecken, mehr noch, ein vollendeter Genuss sein, wenn es ins Glas gefüllt. So kann Basil es seinen lieben Kunden empfehlen: Pesto aus eigenhändig gesammelten Wildkräutern, Fruchtaufstriche, Sirup und Fruchtcremes aus Obst der Region, Pikante Genüsse von der Ernte aus seinem Garten. Es macht ihm Freude. Erst recht, wenn er erfährt, wie gut es den Leuten tut, wenn sie seine Kreationen zu kosten bekommen.

Die Barbarea, seine Liebste, hat daran keinen geringen Anteil. Sind es doch ihre zauberhaften Blüten und ihre feinen, an Rucola erinnernden Aromen, die das Frühjahr so prall und lebensfroh und Basils Pesto so köstlich machen. Man muss miterlebt haben, wie zärtlich Basil seine Barbarea pflückt, an ihren Blüten schnuppert, sie kostet, bevor er sie liebevoll in Pesto verwandelt.

Von Großvater Basil hat Norbert Michael viel gelernt und den grünen Daumen vererbt bekommen. Die meisten kennen ihn als Sänger und Stimmtrainer mit Praxis an der Kolvenburg in Billerbeck. Doch da gibt es noch seine grüne Seite, den Umweltgestalter und das Atelier für Gartenkunst mit seinen vielfältigen Blumen- und Kräuterbeeten. Die Früchte aus Norberts Garten, aufgestockt durch die Ernte bei freudig unterstützenden Kollegen und Nachbarn, sind die Grundlage der Produkte von Basil & Barbarea. Seit über 30 Jahren bereits fertigt Norbert Michael mit Hand und Herz feine Aufstriche, Fruchtsirup und raffinierte Chutneys, sowie herzhaften Pesto aus eigenen und wilden Kräutern. In seiner Backstube entsteht zudem Woche für Woche mehrere Brotsorten, deren Liebhaber teils weite Wege auf sich nehmen, um es zu geniessen.

Die langjährige Beschäftigung mit den regionalen Obstgehölzen und der Einsatz für existenzgefährdete alte Sorten hinterlassen ihre Spuren in der Produktion, ebenso wie seine intensiven Erfahrungen mit heimischen Wildkräutern oder orientalischer Kochkunst. So ist es nicht verwunderlich, dass neben den bergischen Obstsorten auch diverse raffinierte Gewürze ihr Wesen in der Küche treiben. Diese unterstützen und intensivieren nicht nur die feinen Fruchtaromen, sondern entfalten auch ihre wohlbedachte Wirkung auf Körper und Geist der Genießer. In den Produkten vom Basil & Barbarea wird in geringen Mengen unrafinierter Rohrzucker verwendet um die feinen Fruchtaromen zu konservieren, jedoch keine Industriezucker, Süßstoffe, Konservierungsmittel oder anderen künstlichen Zusätze.

Feine Sachen sprechen sich mit der Zeit herum. Die Produkte von Basil & Barbarea werden von Wien bis Hamburg vernascht und das Lager ist manchmal erschreckend schnell wieder leer. Denn es sind exklusive Serien, die hier entstehen, 485 Gläser Bärlauch-Pesto, 186 Gläser Pilzaufstrich, 82 Gläser Walderdbeeren ... 25-30 Sorten jedes Jahr. Die aktuelle Preisliste können Sie >>hier anfordern.

Aktuelle Informationen, wie Termine von Märkten, an welchen wir uns beteiligen, finden Sie auf unserer >>Facebook-Seite

Hier geht es zu den >>Konzertterminen von Norbert Michael und Du-o HapCiu,

und hier zum >>funktionalen Stimmtraining.

powered by webEdition CMS